Herzlich Willkommen bei WE.care

Unsere Haltung zu den Problemen unserer Zeit, wie Armut und soziale Ungleichheit, sind unverkennbar mit den Zielen dieses Vereins verbunden. Wir können die Welt nicht von heute auf morgen verändern. Jedoch können wir uns darum bemühen, sie stetig besser zu machen. Kein Bemühen bleibt wirkungslos, wenn man es mit ehrlicher Hingabe verrichtet.

WE.care hat sich primär der (zahn-)medizinischen Hilfe verschrieben. Ohne aber andere Themen, die in Entwicklungsländern bestehen, aus den Augen zu lassen. Unsere Satzung gibt hier genauere Informationen.

Wir freuen uns über aktive Unterstützung durch Zahnärzte, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, Krankenpfleger(innen), Zahnarzthelfer(innen) und natürlich auch von nicht-medizinischen Menschen, die durch Spenden, Mitgliedschaft und Vereinsarbeit sich unseren Zielen anschliessen möchten.

Eines liegt uns persönlich sehr am Herzen: Ein wesentlicher Gedanke bei der Gründung des Vereins war und ist es, eine transparente Arbeit zu leisten. Spenden- und Vereinsgelder kommen dort an, wo sie wirklich gebraucht werden. Dafür stehen wir!

Euer Dr. Kashif Chughtai

Erfahrungsbericht WE.care Camp vom 22.12.-29.12.2018

Liebe Mitglieder und Freunde!

Nachdem ich am 20. Dezember 2018 von Düsseldorf über Dubai nach Karachi geflogen bin, habe nach kurzer Eingewöhnung am Samstag, dem 22. Dezember mit der Behandlung im Al Mustafa Trust Medical Center in Clifton mit der Behandlung der Armen und Bedürftigen losgelegt.

Da wir im Juli 2018 Camp infrastrukturell alles gut vorbereitet hatten und das ortsständige Personal gut vorbereitet war, habe ich keine grösseren organisatorischen Probleme erwartet. Die Hygienestandards, die wir bei der letzten Reise implementiert hatten, wurden gut umgesetzt. Dies ist vor Allem deshalb wichtig, weil in diesem Dezember Camp chirurgische Behandlungen im Vordergrund standen.

Die Behandlungen begannen nach einer kurzen Teambesprechung um 10:00 Uhr Ortszeit Pakistan und gingen bis 18:00 Uhr. In der Mittagszeit wurde täglich eine Armenspeisung durchgeführt. Die 100 Essen, die täglich frisch gekocht wurden, waren innerhalb weniger Minuten verteilt und wurden sehr dankbar angenommen. Um die Verteilung der Essen kümmerte sich mein Cousin Omer Chughtai, der mit Hilfe des Krankenhauspersonals einen fairen Verteilungs-Prozess sicherstellte.

In den 8 Behandlungstagen haben wir 120 Patienten untersucht, davon wurden 86 Patienten zahnmedizinisch behandelt. Die Behandlungen bestanden u.a. aus Füllungen, Extraktionen, Wurzelkanalbehandlungen und vor allem aus Mundhygiene Instruktionen. Diese letztgenannte Punkt stellte einen sehr wichtigen Bestandteil unserer Arbeit hier vor Ort dar. Viele der Patienten sind das erste Mal bei einem Zahnarzt. Ein Zahnarzt ist für die meisten nicht bezahlbar, daher wird er auch nie aufgesucht. Bei Problemen wird eher ein Schmerzmittel oder Antibiotikum genommen, die frei verkäuflich sind und extrem billig.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Anzahl der Behandlungen zufriedenstellend war. Auch wenn man doch gerne noch ein paar Tage länger hätte arbeiten wollen, so sind immerhin fast 120 Patienten versorgt bzw. untersucht worden. Die Zahl der behandelten Patienten konnte im Vergleich zum letzten Camp (ca. 100 Patienten) deutlich gesteigert werden.

Wir freuen uns auf das nächste WE.care Dental Camp, welches im April 2019 in Karachi/Pakistan abgehalten werden wird.

Besucht auch meinen neuen Youtube Channel, den ich für WE.care eingerichtet habe!

Euer Dr. Kashif Chughtai

Viele Kinder haben Milchzahnkaries

Die 3,5 Jahre alte Roshni hat mutig alle Füllungen machen lassen

Es geht los! 3. WE.care Dental Camp in Karachi

Liebe Mitglieder und Freunde von WE.care!

Nach einer langen Anreise, die gestern mit dem Abflug von Düsseldorf begann, bin ich heute morgen um 05.35 Uhr Ortszeit in Karachi gelandet. 

Morgen werde ich ab 9.30 Uhr werde ich mit Dr. Gulfam, der Resident Dentist, mit dem Kidsday starten. Wir werden Zahnbürsten an die Kinder verteilen, die uns wieder freundlicherweise aus Schweden  Humble brush zur Verfügung gestellt wurden. Natürlich werden wird auch wieder das Putzen üben und direkt die Kinder filtern, die einer Behandlung bedürfen. 

Ab Montag werden dann die chirurgischen Fälle behandelt werden. Ich werde regelmässig über meinen neuen Youtube Channel einen Videoblog starten. Würde mich freuen, wenn ihr dort vorbeischaut. Auch über Facebook könnt ihr mir weiterhin folgen. 

Also, bis sehr bald!

Euer Dr. Kashif Chughtai

Container mit gespendeten Hilfsgüter auf dem Weg nach Pakistan gebracht

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde!

Zunächst einmal möchte ich Herrn Hans-Joachim Gerber , Vorsitzender des Hilfsvereins Pakistan – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. , mein persönliches Dankeschön aussprechen. Aber auch Dank Namens aller Mitglieder von WE.care e.V. für seinen selbstlosen Einsatz bei der Organisation und Durchführung der Verschiffung des Containers mit den Hilfsgütern.

Ich kann durch die Bilder nur erahnen, was für ein immenser Aufwand das gewesen sein muss. Wir danken auch allen Helfern, die sich an dem Projekt beteiligt haben.

Der Container wurde versiegelt und wir freuen uns nun, dass dieser heute seinen ersten Abschnitt der  Reise angetreten hat. Zuerst geht es nun nach Hamburg und von dort per Schiff auf die weite Reise nach Pakistan. Ca. 1 Monat wird die Reise dauern.

An Bord des Containers sind unter anderem 4 zahnärztliche Behandlungseinheiten, die von Herrn Gerber organisiert wurden.  Des Weiteren sind zahnärztliche Röntgengeräte, Absauganlagen, Kompressoren etc. verladen worden, um die Klinik in Korangi aufzubauen.

Ich möchte die Gelegenheit hier nutzen nochmals meinen herzlichen Dank der Fa. Gerl auszusprechen. Diese haben sich sehr für uns eingesetzt und viele der Materialspenden sind auf Fa. Gerl zurückzuführen. Herrn Zenker gilt ein grosser Dank und Herr Celik möchte ich hier besonders, auch persönlichen für seine herzliche und zuvorkommende Art und tollen Einsatz für uns bedanken! Bitte bleiben Sie uns gewogen!

Soviel für heute. In drei Tagen geht es nach Pakistan. Dort werde ich das dritte WE.care Dental Camp absolvieren, worauf ich mich schon sehr freue. Ihr könnt mir auf Facebook und Instram folgen.

Alles Gute und bis bald

Euer Dr. Kashif Chughtai

Besuch der MEDICA in Düsseldorf & Vortrag im deutsch-pakistanischen Kulturzentrum Neuss

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde!

Auf Einladung des Honorarkonsuls für Pakistan in Düsseldorf, Matthias Theis bin ich heute auf der MEDICA gewesen. Ziel war es, pakistanische Firmen, die Dental-Equipement herstellen uns Sachspenden für die Missionen in Pakistan zu überlassen. Der Generalkonsul von Pakistan in Frankfurt a. M., Nadeem Ahmed, hat uns begleitet, um WE.care an den Messeständen zu empfehlen und er regte an, sich für unsere Projekte zu engagieren. Einige Firmen haben uns Sachspenden in Aussicht gestellt. Dafür schonmal auf diesem Wege ein grosses Dankeschön, vor allem auch an die Herren Theis und Ahmed für Ihren selbstlosen Einsatz.

Am Abend wurde ich von Herrn Theis eingeladen auf dem Empfang des Generalkonsuls im deutsch-pakistanischen Kulturzentrum in Neuss einen kurzen Vortrag über WE.care zu halten. Diese Möglichkeit habe ich gerne genutzt und konnte ca. 20 Minuten dafür nutzen, unseren Verein und die damit verbundene Arbeit in Pakistan vorzustellen. Die Resonanz war gut und ich hoffe, dass wir einige der dort anwesenden Geschäftsleute dazu bewegen konnten, uns zu unterstützen.

Euer Dr. Kashif Chughtai

Vortrag über WE.care an der Ludwig Maximilian Universität (LMU) München

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde!

Am 02. November wurde ich von der Fachschaft Zahnmedizin der LMU München zu einem Vortrag über WE.care eingeladen. Dieser Einladung bin ich gerne gefolgt. Denn die Möglichkeit junge Zahnmediziner bzw. werdende Zahnärzte für die zahnärztliche Wohltätigkeitsarbeit zu gewinnen ist eine gute Investition in die Zukunft unseres Projekts. Gleichzeitig wird der Verein dadurch bekannter und ich erhoffe mir weitere Synergien aus solchen Projekten.

Der Vortrag gliedert sich in zwei Teile: 1. ein allgemeiner Teil über Geschichte, Ethnien, Geographie und Politik Pakistans. Der 2. spezielle Teil beschäftigt sich mit den konkreten Aktionen unseres Vereins. Erfreulicherweise war der Hörsaal gut besucht und das Feedback nach dem Vortrag sehr positiv. Es gab fünf interessierte Studenten bzw. Absolventen, die im Jahr 2019 an einer Mission von WE.care teilnehmen möchten. Das ist besonders schön, da genau das der Effekt war, den ich mir erhofft habe: Begeisterung für ein Land, was bei vielen nicht ganz oben auf der Liste der Länder steht, wo man ein Hilfsprojekt unterstützen möchte.

Drei, dann im April 2019 frisch approbierte Zahnärzte haben schon eine definitive Zusage gegeben und bei meinem Aufenthalt im Rahmen des 3. WE.care-Dental-Camps werde ich die Details für die Arbeitseinteilung, Unterkunft und Sicherheitsaspekte klären. Al Mustafa Trust hat seine Einwilligung für den Einsatz im April 2019 schon gegeben. Das heisst, die erste Mission für 2019 steht personell. Eine tolle Sache!

Euer Dr. Kashif Chughtai